Mit dem Rasenden Roland nach Sellin

Die Ostseeinsel Rügen bietet insbesondere Familien mit Kindern ideale Voraussetzungen für gelungene Ferien. Der Urlaub erfährt schon während der Anreise seinen ersten Höhepunkt, wenn für die letzten Kilometer der „Rasende Roland“ genutzt wird.

Der Rasende Roland – nostalgischer Auftakt für die Ferien in Sellin.

Hinter der Bezeichnung Rasender Roland steht die Rügensche Bäder-Bahn mit ihrem historischen Dampflok gezogenen Schmalspurzug. Die Kleinbahn verbindet auf einer Spurbreite von 750 mm und im Rahmen des öffentlichen Personennahverkehrs die Orte Putbus, Binz, Sellin, Baabe und Göhren. An jährlich 100 Tagen fährt der Rasende Roland auch über Lauterbach Mole.

Bereits seit 1895 dampft der Rasende Roland mit beschaulichen 30km/h über die Ostseeinsel und verbindet dabei die populären Seebäder Rügens. Wenn sich Familien für den nostalgischen Zug entscheiden, bekommen sie schon bei der Anreise nach Sellin erste Eindrücke von dem einladenden Naherholungsgebiet Selliner Hügelland. Der Zug fährt durch weitgehend unverbaute Landschaft, vorbei an reetgedeckten Fischerkaten. Reisende erleben so bereits vor ihrer Ankunft in Sellin die Vielfältigkeit der typischen Boddenlandschaft der Ostseeinsel.

Eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten des Ostseebades ist seine auf das Meer hinausführende Seebrücke. Sie war bereits in ihrer bewegten Vergangenheit Treffpunkt für Verliebte oder von Fernweh geplagte Menschen. In der Gegenwart ist sie für Reisende in erster Linie ein kulturelles Ereignis, welches auch durch gastronomische Reize lockt. Beste Reisezeit ist Ende Juli, dann kommen Urlauber in den Genuss des Seebrückenfests.

deutschland-ruegen

Obgleich die meisten Feriengäste den Zauber der Ostsee lieber im Strandkorb sitzend bei sommerlichen Temperaturen erleben möchten, bieten die Strände Sellins auch zu anderen Jahreszeiten magnetische Reize. In der eisigen klaren Winterluft oder während eines Herbststurms zeigen sich die langen Sandstrände zwar anders, jedoch keinesfalls weniger attraktiv als im Sommer. Wandernd oder Rad fahrend ist die abwechslungsreiche Landschaft Rügens in jeder Jahreszeit voller Überraschungen.

Die Ostseebäder auf Rügen sind besonders auf Familienurlaub eingestellt, familienfreundliche Unterkünfte, vielseitige Unterhaltung für die Kleinen, sowie familienorientierte Preisgestaltung bieten beste Voraussetzungen für den unvergesslichen Familienurlaub, mehr Informationen finden Sie unter sellinruegen.de

Exklusiv eingerichtete Strandhäuser in Meeresnähe laden kinderreiche Familien zu unbeschwerten Ferien ein. Bei Wohnflächen von circa 100 qm ist bestens für Individualität gesorgt. In den Häusern und deren Umgebung finden Urlauber alle erdenklichen Annehmlichkeiten. Darüber hinaus laden zahlreiche Pensionen und Gästehäuser in sehenswerter Bäder-Architektur Familien zum Verweilen ein.

Wer bei der Anreise bereits, die am Zug vorbeiziehende Selliner Hügellandschaft genossen hat, dem sei ein Besuch des Kurparks Friedensberg empfohlen. Fernab der Alltagshektik bietet der Park die Möglichkeit, zu innerem Frieden zu gelangen. Tatkräftige Unterstützung bei der Ausbalancierung der eigenen Gefühlswelt bietet die Kurverwaltung Sellin.

Auch Museumsfreunde kommen in Sellin auf ihre Kosten. Die Faszination des Bernsteins kann ganzjährig im örtlichen Bernsteinmuseum bewundert werden, über die Seefahrt vergangener Jahrhunderte informiert das am Selliner See gelegene Museum Seefahrerhaus.