Mit dem Rasenden Roland nach Sellin

Die Ostseeinsel Rügen bietet insbesondere Familien mit Kindern ideale Voraussetzungen für gelungene Ferien. Der Urlaub erfährt schon während der Anreise seinen ersten Höhepunkt, wenn für die letzten Kilometer der „Rasende Roland“ genutzt wird.

Der Rasende Roland – nostalgischer Auftakt für die Ferien in Sellin.

Hinter der Bezeichnung Rasender Roland steht die Rügensche Bäder-Bahn mit ihrem historischen Dampflok gezogenen Schmalspurzug. Die Kleinbahn verbindet auf einer Spurbreite von 750 mm und im Rahmen des öffentlichen Personennahverkehrs die Orte Putbus, Binz, Sellin, Baabe und Göhren. An jährlich 100 Tagen fährt der Rasende Roland auch über Lauterbach Mole.

Bereits seit 1895 dampft der Rasende Roland mit beschaulichen 30km/h über die Ostseeinsel und verbindet dabei die populären Seebäder Rügens. Wenn sich Familien für den nostalgischen Zug entscheiden, bekommen sie schon bei der Anreise nach Sellin erste Eindrücke von dem einladenden Naherholungsgebiet Selliner Hügelland. Der Zug fährt durch weitgehend unverbaute Landschaft, vorbei an reetgedeckten Fischerkaten. Reisende erleben so bereits vor ihrer Ankunft in Sellin die Vielfältigkeit der typischen Boddenlandschaft der Ostseeinsel.

Eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten des Ostseebades ist seine auf das Meer hinausführende Seebrücke. Sie war bereits in ihrer bewegten Vergangenheit Treffpunkt für Verliebte oder von Fernweh geplagte Menschen. In der Gegenwart ist sie für Reisende in erster Linie ein kulturelles Ereignis, welches auch durch gastronomische Reize lockt. Beste Reisezeit ist Ende Juli, dann kommen Urlauber in den Genuss des Seebrückenfests.

deutschland-ruegen

Obgleich die meisten Feriengäste den Zauber der Ostsee lieber im Strandkorb sitzend bei sommerlichen Temperaturen erleben möchten, bieten die Strände Sellins auch zu anderen Jahreszeiten magnetische Reize. In der eisigen klaren Winterluft oder während eines Herbststurms zeigen sich die langen Sandstrände zwar anders, jedoch keinesfalls weniger attraktiv als im Sommer. Wandernd oder Rad fahrend ist die abwechslungsreiche Landschaft Rügens in jeder Jahreszeit voller Überraschungen.

Die Ostseebäder auf Rügen sind besonders auf Familienurlaub eingestellt, familienfreundliche Unterkünfte, vielseitige Unterhaltung für die Kleinen, sowie familienorientierte Preisgestaltung bieten beste Voraussetzungen für den unvergesslichen Familienurlaub, mehr Informationen finden Sie unter sellinruegen.de

Exklusiv eingerichtete Strandhäuser in Meeresnähe laden kinderreiche Familien zu unbeschwerten Ferien ein. Bei Wohnflächen von circa 100 qm ist bestens für Individualität gesorgt. In den Häusern und deren Umgebung finden Urlauber alle erdenklichen Annehmlichkeiten. Darüber hinaus laden zahlreiche Pensionen und Gästehäuser in sehenswerter Bäder-Architektur Familien zum Verweilen ein.

Wer bei der Anreise bereits, die am Zug vorbeiziehende Selliner Hügellandschaft genossen hat, dem sei ein Besuch des Kurparks Friedensberg empfohlen. Fernab der Alltagshektik bietet der Park die Möglichkeit, zu innerem Frieden zu gelangen. Tatkräftige Unterstützung bei der Ausbalancierung der eigenen Gefühlswelt bietet die Kurverwaltung Sellin.

Auch Museumsfreunde kommen in Sellin auf ihre Kosten. Die Faszination des Bernsteins kann ganzjährig im örtlichen Bernsteinmuseum bewundert werden, über die Seefahrt vergangener Jahrhunderte informiert das am Selliner See gelegene Museum Seefahrerhaus.

Partyurlaub im Ferienhaus – Mallorca Vs. Ibiza: Wo laufen die coolsten Partys?

Hip, hipper, am hippsten – Mallorca versus Ibiza: Die beliebten Urlaubsinseln Mallorca und Ibiza erfreuen sich immer noch enormer Beliebtheit. Sowohl auf Mallorca also auch auf Ibiza haben wir Ferienhäuser im Angebot, doch so manch einer wird sich wohl die Frage stellen: Wo kann man besser Party machen? Wir haben einen coolen Vergleich hierzu gefunden und wollen euch das Ergebnis selbstverständlich nicht vorenthalten:

Spotligh: Ibiza!

Ibiza galt schon immer als die Insel der Reichen und Schönen, seit den 90er Jahren ist sie auch die Insel der Junggebliebenen. Inzwischen ist die Insel aufgrund Ihrer vielen Freizeitangebote auch bei Familien beliebt – allerdings abseits der Party-Metropole Ibiza-Stadt (Eivissa).BY-NemesisDesign

Mit durchschnittlichen 26 Grad im Sommerund sehr angenehmen und milden 12 Grad Celsius im Winter gilt Ibiza als die Insel mit dem ausgewogensten Klima der Balearen.

Selbst in den Bergen von Ibiza finden regelmäßig zu Vollmond Goa-Parties statt, die mehrere Tagen dauern können. Die beliebtesten und bekanntesten Diskotheken und Hot-Spots finden sich allerdings immer noch in und um Ibiza-Stadt.

Die heißesten Clubs

  • Das Privilege„ (Fassungsvermögen bis zu 14.000 Menschen – der wohl größte Club der Welt)
  • Das Amnesia„ (gegründet 1970 für bis zu 5000 Partygäste)
  • Es Paradis„ (der kleinste unter den populären Clubs)
  • Der Club Eden„ (der jüngste Club direkt an der Strandpromenade)
  • Das Pacha„ (direkt in der Stadt – ganzjährig geöffnet!)

Selbst einige prominente Bewohner wie etwa: Tom Hanks, Zinédine Zidane, Roman Polanski, Thomas Anders, Frank Zander u. v. m. Haben mittlerweile nicht ohne Grund einen Zweitwohnsitz auf Ibiza!

Spotligh: Mallocra!

Mallorca, vor allem durch den Ballermann international bekannt, der eigentlich kleiner und kürzer ist als hinlänglich angenommen, ist seit Jahren ein Dauerbrenner.

Der „Zweitwohnsitz“ der Deutschen punktet mit sehr heißen Sommern bis über 40 Grad hinaus und sehr milden Wintern, wo man bereits im Januar mitunter die Mandelblüte bewundern kann. Nur Ende August kann es zu heftigen Regenfällen und Überschwemmungen kommen. Die größte Insel der Balearen ist beim ausschweifendem Partyvolk genauso beliebt, wie bei Familien und Rentnern.

BY-SA-Click-mallorca.com

Obwohl auch Naturreservate und versteckte Finkas zu den Tipps auf Mallorca gehören, sind doch die bekannten Clubs rund um Palma und den Ballermann die Inn-Treffs der Insel:

Die angesagten Discos auf Mallorca

BY-SA-David Boyle in DC

  • Das Paradies“ (3 Clubs mit GoGos und Lasershows, verschiedene Dance-Floors)
  • Das Oberbayern“ (die deutsche Kult-Disko mit Stars wie Jürgen Drews oder Costa Cordales)
  • Der Mega-Park“ (riesige Location mit Innen- und Außenbereich)

Auch hier haben sich einige prominente Bewohner wie etwa: Boris Becker, Claudia Schiffer, Michael Douglas oder André Eisermann nicht ohne Grund zu einem Zweitwohnsitz entschieden.

Ibiza ist die ursprüngliche Party-Destination, Mallorca hingegen bietet seinem Gast dafür mehr Kontrastprogramm – auf Ibiza hört man die international angesagten Rhythmen, auf Mallorca kann man auf Wunsch auch zu allen beliebten deutschen Schlagern abtanzen.

Am Morgen danach kann man auf Mallorca in den zahlreichen Häfen sicher gut ein Katerfrühstück genießen, doch kann man derzeit nur auf Ibiza ein Organic-Frühstück im angesagten „Passion Café“ in Playa d’en Bossa genießen. Auf diesen Trend muss Mallorca erst aufspringen. Acai-Beeren und Müsli sollen wieder fit machen für die nächste Nacht.

Unser Fazit:

  • Wer die angesagtesten und internationalen Rhythmen hören möchte ist zweifelsohne auf Ibiza besser aufgehoben – wer auch gerne deutsche Schlager- und Partyhits in seiner Playlist hat, wird wohl auf Mallorca glücklicher werden.
  • Beide Inseln bieten ihren Urlaubern und Partygästen ein freundliches Klima und auch zahlreiche Attraktionen und Naturerlebnisse abseits der Mainstream-Party-Meilen.
  • Am besten machen Sie sich selbst ein Bild von beiden Inseln und genießen das besondere Feeling beider Inseln einfach selbst!

 

Bilder, Nutzungsrechte: Creative Commons: © NemesisDesign / BY-SA © Click-mallorca.com / © David Boyle in DC

 

 

Urlaub auf Ibiza – Mehr als nur Party unter Palmen

Wenn wir an die Balearen denken, fällt uns wahrscheinlich neben der Insel Mallorca Ibiza ein, die beliebte Urlaubsinsel für die Schönen und Reichen, für vergnügungssüchtige Partygänger und für Sonnenanbeter, die den ganzen Tag an den zauberhaften Stränden mit Cocktails in der Hand auf einer Liege unter einem Sonnenschirm faulenzend verbringen. Es wird Zeit, mit diesen Vorurteilen aufzuräumen. Ibiza bietet mehr als Luxus, Fun und Sonnenbaden für einen perfekt gebräunten Körper.

Mit 572 km2 ist Ibiza die drittgrößte Insel der Balearen, der spanischen autonomen Region, etwa 90 km vom spanischen Festland entfernt. Sie gehört, zusammen mit der Insel Formentera und mehreren kleineren Inseln, zur Inselgruppe der Pityusen. Mit einer Küstenlänge von 210 km verfügt Ibiza über wunderschöne lange und breite Sandstrände, aber auch über mehrere nahezu unberührte Naturstrände. Im Inneren der Insel überrascht eine einzigartige Hügellandschaft, die unter anderem durch ihre ökologische und kulturelle Vielfalt 1999 zum Weltkulturerbe gekürt wurde. Dass ein erholsamer Urlaub in jeder Jahreszeit möglich ist, liegt an dem günstigen und ausgewogenen Klima. Die Durchschnittstemperatur liegt im Sommer bei 26, im Winter bei 12 Grad. Nicht nur vergnügungssüchtige Singles genießen ihren Urlaub auf Ibiza, gerade auch Familien profitieren von den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten, die diese fantastische und abwechslungsreiche Insel bietet. Ihr Urlaubsdomizil ist ein wunderschönes Ferienhaus mit allem Komfort in der Nähe eines Strandes oder eine geräumige Ferienwohnung in einer der zahlreichen Ferienanlagen.

Selbstverständlich gilt ein Aufenthalt an den zauberhaften Sandstränden als die perfekte Erholungsmöglichkeit. Und warum sollten Sie nicht auf einer Liege unter dem schützenden Sonnenschirm Ihren erfrischenden Cocktail genießen? Sie können jedoch auch aktiv werden. Unter anderem bietet Playa d’en Bossa, einer der beliebtesten Orte auf Ibiza, zahlreiche Wassersportmöglichkeiten an: Sie können tauchen, Windsurfen, Kiten, Jetski fahren oder die nahe liegenden Inseln mit einem Katamaran erkunden. Und Sie können im kristallklaren, gut temperierten Wasser schwimmen. Spaß macht auch eine Runde Beachvolleyball. Den Tag beschließen Sie in einer der zahlreichen Bars und Restaurants mit exklusiven kulinarischen Köstlichkeiten. Wer die Nacht zum Tage machen möchte, besucht Diskotheken und Klubs wie das Privilege, das Pacha oder das Space, in denen die berühmtesten DJ’s auftreten.

Das Urlaubsleben auf Ibiza spielt sich jedoch nicht ausschließlich an den Stränden ab. Diese Insel hat viel mehr zu bieten. Wie wäre es mit einer Wanderung durch das bergische Binnenland? Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch der Tropfsteinhöhle Cova de Can Marca in der Nähe von Port de Sant Miquel. Sehenswert ist auch die Höhle Es Culleram, die Opferhöhle der Göttin Tanit, jetzt ein Treffpunkt für Esoteriker. Besichtigen sollten Sie auch die Wehrkirchen in Sante Eulalia, Sant Carles und Sant Miquel.
Ibiza sollten Sie nicht verlassen, ohne durch die wichtigsten und interessantesten Orte geschlendert zu sein. Da wäre zunächst die Hauptstadt der Insel, Eivissa (Ibiza-Stadt.) Sie ist der älteste Ort auf den Balearen. Wenn Sie die Altstadt erkunden, entdecken Sie bemerkenswerte architektonische Relikte aus der Vergangenheit. In Ibiza-Stadt mit ihren exklusiven Klubs trifft sich die internationale Prominenz. Der Ort Santa Eulalia gilt als gastronomischer und kultureller Mittelpunkt der Insel mit den besten Restaurants von Ibiza, zahlreichen Kunstgalerien und einem Jachthafen für die Reichen und Schönen. Ibiza ist auch als Insel der Hippies und Aussteiger bekannt. Besuchen Sie die Hippie-Märkte in Las Dalias und Punta Arabi und stöbern Sie nach einem passenden Souvenir für Ihre Lieben.

Fazit: Die Balearen-Insel Ibiza ist also nicht nur ein Urlaubsort für die Schönen und Reichen oder für Urlauber, die nur Party und Fun im Kopf haben. Diese wundervolle Insel mit den zauberhaften Stränden und der einzigartigen Natur bietet für alle Menschen unvergessliche Urlaubserlebnisse. Buchen Sie Ihr Ferienhaus über e-domizil.ch.

Aktivurlaub auf Mallorca

Mildes Klima, malerische Landschaften und ein vielfältiges Ausflugsangebot: Nicht umsonst ist Mallorca die beliebteste Urlaubsinsel der Deutschen. Denn neben ihrem Ruf als Partyinsel ist Mallorca auch für einen aktiven Urlaub ein beliebtes Reiseziel mit unendlichen Möglichkeiten. Durch die abwechslungsreiche Landschaft ist die Auswahl an Outdoor Touren auf Mallorca riesig.

Vor allem die Gebirgsketten Serres de Llevant und Serra de Tramuntana sowie die verschiedenen Naturschutzgebiete sind sehenswert. Auf der Insel leben eine große Anzahl unterschiedlicher Pflanzen- und Tierarten, die man beim Wandern bewundern kann.

Mallorca ist außerdem für seine zahlreichen Tropfsteinhöhlen bekannt. Es gibt rund 200 verschiedene Höhlen, die man zum Teil als Besucher besichtigen kann. Sehenswerte Höhlen liegen zum Beispiel in der Nähe von Ponto Christo oder Cala Monis.

Urlauber, die eine Städtetour planen, sollten sich die Inselhauptstadt Palma nicht entgehen lassen. Die Altstadt ist mit ihren zahlreichen gotischen Kirchen auf jeden Fall einen Besuch wert. Neben Palma sind Felanitx, Pollenca oder Alcudia schöne Städte, in denen noch die typisch spanische Bauweise erhalten ist.

Radtouren auf Mallorca

Eine gute Möglichkeit möglichst viele sehenswerte Orte auf Mallorca kennenzulernen, sind geführte Radtouren. Vor allem mehrtägige Touren eignen sich, um einen Städtetrip mit einer Fahrt durch die malerische Landschaft zu verbinden.

6300

Einen guten Eindruck von der Größe der Insel bekommt man auf einer achttägigen Panoramatour von Küste zu Küste. Traditionelle Inselmärkte, riesige Weinfelder und romantische Fischerhäfen sorgen für die beliebte südländische Atmosphäre der Insel.

Neben verschiedenen Rundreisen bietet sich Mallorca für eine MTB-Tour in den Bergen an. Gerade in den Gebirgen finden sich zahlreiche Singletrails, die sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene herausfordern. Bei speziellen Technik-Kursen wird die MTB-Fahrtechnik mit Hilfe eines erfahrenen Guides gezielt geübt und verbessert.

Tauchen auf Mallorca

Mallorca ist neben den Sportmöglichkeiten auf dem Land vor allem ein Paradies für Wassersportler. Sowohl Anfänger als auch geübte Taucher können die Unterwasserwelt der Insel entdecken. Diese ist im Mittelmeer vor allem durch bizarre Felslandschaften geprägt.

Zum Beispiel kann man in Palmanova einen PADI-Tauchkurs machen. In dem viertägigen Kurs kann man sich zu einem zertifizierten Taucher ausbilden lassen. Neben der Theorie kommt auch die Praxis nicht zu kurz. Mehrere Bootstauchgänge gehören selbstverständlich mit zum Programm.

Neben den klassischen Tauchgängen können verschiedene Höhlen der Insel erschwommen oder ertaucht werden. Die einzigartigen Tropfsteine im Inneren der Höhlen sind auf jeden Fall sehenswert.

Canyoning und Coasteering auf Mallorca

Für Kletterer eignen sich vor allem Canyoning- und Coasteering-Touren. Von der mehrstündigen Einsteigertour bis zur fünftägigen Canyoning-Reise bietet die Insel zahlreiche Möglichkeiten sich springend, kletternd und rutschend durch verschiedene Felsschluchten zu bewegen.

3299

Bei einer Canyoning-Tour kann man zum Beispiel Sa Fosca, eine der spektakulärsten Schluchten Europas, durchqueren. Die Bewegung in der zum Großteil noch unberührten Natur macht diese Touren zu einem unvergesslichen Erlebnis. Sprünge aus mehreren Metern Höhe sorgen für einen Adrenalinkick, den man so schnell nicht vergisst.

Das Coasteering ist eine spannende Alternative zum Canyoning, bei der man entlang der Felsküste klettert. So lässt sich die schöne Küstenregion der Insel bewundern. Vor allem an warmen Sommertagen ist das Coasteering eine tolle Erfahrung.

Ob auf dem Land oder im Wasser: Mallorca ist ein Paradies für Urlauber, die einen aktiven und abwechslungsreichen Urlaub verbringen wollen.

Trauminsel Sylt – fernab von Westerland

Wer einmal auf Sylt war, kommt gerne wieder, weil es immer noch etwas zu entdecken gibt. Die Faszination des Meeres ist gerade an der Nordsee besonders groß. Hier spielen die Gezeiten mit dem Land, begraben einen Großteil des Strandes unter sich oder lassen ihn sich weithin erstrecken. Das Meer gehört zum Land und das Land zum Meer – immer wieder verändert sich der Blick in die Ferne. Beliebt sind die Ferienwohnungen an der Nordsee auch auf Sylt. Sie sorgen für einen flexiblen Urlaub und erwecken das Gefühl, auf Sylt tatsächlich zu Hause zu sein.

Viele Menschen denken bei Sylt zuerst an Westerland, dabei ist Westerland nur ein kleiner Teil von Sylt. Wer dem Tourismus entfliehen will, wendet sich am besten nach Norden (List) oder Süden (Hörnum).

P1010742

Im Norden der schönen Insel, in List, findet man erholsame Ruhe. Traumhafter weißer Sandstrand und naturgewaltige Brandung schaffen eine Ursprünglichkeit zwischen Sonne, Wind und Sand, die man sonst selten so direkt erspüren kann. Hier liegt auch der Sylter Hafen, der Königshafen.

Wie entspannt es ist, einfach ein Weilchen am Hafen zu verweilen und sich eines Fernwehs bewusst zu werden, wenn man über die Weite des Meeres blickt und in den Wellen die Boote und Schiffe beobachten kann. Es ist kein allzu großer Schritt, dem Fernweh nachzugeben, denn es gibt eine Fährverbindung nach Dänemark, die sich für einen Tagesausflug ins Ausland geradezu anbietet.

Aber es ist auch schön, nicht gleich weiter in die Ferne zu schweifen, sondern Sylt wirken zu lassen. Warmer Dünensand unter den Füßen, Meeressalz auf den Lippen und Sommerwind in den Haaren durch eine wunderschöne Dünenlandschaft spazieren unter blauem Himmel, der mit kleinen Wattewölkchen gespickt ist. In den Ohren rauscht die Brandung, nimmt das Meeresrauschen zu und ab – das kann schon ein Stück Glück sein.

Hier in List gibt es freilaufende Schafe. Darum herrscht Leinenzwang. Für Urlauber mit Hund empfiehlt sich daher eher der Süden Sylts. Auch hier, fernab der Touristenströme, entdeckt man die Natur in einer ganz eigenen Ursprünglichkeit.

Der Hundestrand in Hörnum ist ein wahrer Geheimtipp. Hier kann der Hund sogar in der Hochsaison leinenlos herumtollen! Da die Insel an dieser Stelle sehr schmal ist, kann man ganz unkompliziert in wenigen Stunden an Strand und Watt entlangspazieren (wobei am Wattenmeer natürlich wieder Leinenpflicht herrscht, weil die brütenden Vögel ungestört Kräfte für ihre fernen Reisen tanken müssen).

Auch in der Nebensaison eine Reise wert

Kaum kommt der Winter, leert sich die viertgrößte Insel Deutschlands merklich. Aber auch regnerisches Wetter und grauverschleierter Himmel, können der Insel Sylt ihren Charme nicht ganz nehmen. Während der Wind das Dünengras zerzaust und das Schreien der Möwen die Insel einhüllt, wird die Insel zu einem Paradies der Ruhe. Zeit für Gedanken, Zeit zum Lesen, Zeit zum Träumen und Zeit, um einfach abzuschalten. Ein Ferienhaus bietet den idealen Unterschlupf.

Frischer Wind und salzige Luft und die Brandung betören trotz Kälte einsame Spaziergänger (mit und ohne Hund) und geben ihnen das Gefühl, Land, Strand und Meer ganz für sich zu haben. Mit kalten Händen und roten Wangen kehrt man dann in ein Café ein und wärmt sich auf bei einer heißen Schokolade oder einem Tee… Dabei kann man förmlich zusehen, wie Sylt sich winterfest macht: Die Strandkörbe werden abgebaut, Fassaden gestrichen, Dächer repariert. Ganz Sylt (www.justsylt.de) gerät von einem Sommerurlaubsparadies in eine himmlische Stille der Sorglosigkeit. Wer sich also nach Ruhe und Entspannung in wunderschöner, rauer und gleichzeitig gemütlicher Atmosphäre sehnt, für den ist Sylt auch im Frühjahr und Winter auf jeden Fall eine Reise wert.

Trauminsel Sylt – für Mensch und Hund


Einmal den nördlichsten Punkt Deutschlands bereisen? Auf nach Sylt! Denn hier, auf der größten deutschen Nordseeinsel, kann man ihn finden.

Sylt ist vielfältig. Die Mitte der Insel bildet gleichermaßen das Zentrum. Hier liegt Westerland. Die Ostküste geht über in das Wattenmeer, das als Weltnaturerbe gilt. Über die gesamte Länge der Westküste verläuft ein herrlicher breiter Sandstrand, der in verschiedene Strandabschnitte unterteilt ist. So können auf Sylt Familien, Sonnenanbeter, Liebhaber der freien Körperkultur und auch Hundefreunde den Urlaub ungestört nach ihren Vorstellungen und Bedürfnissen verleben. Heidelandschaften, Dünen und die hübschen reetgedeckte Häuser in Düne und Heide sind typisch für Sylt und machen einen ganz erheblichen Charme der sonnigen Insel aus.

P1010758

Seit 1927 hat die Insel eine Bahnverbindung zum Festland. In Westerland kommt man an, hier ist der Sylter Bahnhof, hier beginnt der Sylturlaub für viele Erholungssuchende. Die Toten Hosen sangen voller Sehnsucht von Westerland und viele jährlich wiederkehrende Urlauber können den Text von Herzen mitsingen. Westerland entwickelte sich im Lauf der Zeit zu der beliebtesten Urlaubsregion der nordfriesischen Insel. Sie zeichnet sich durch wunderschöne Strandabschnitte aus und bietet ihren Feriengästen den Komfort hübscher Geschäfte und Restaurants. Eine lange Strandpromenade lädt zum Flanieren ein.

Ganz oben im Norden macht die Insel einen Knick. Das sieht ein bisschen aus wie ein angewinkelter Ellenbogen und wird darum auch einfach so genannt. Hier am Ellenbogen steht man am nördlichsten Zipfel Deutschland und kann einen phantastischen Blick über Himmel, Meer und Strand genießen, während man mit seinen nackten Füßen den weichen Sand unter den Sohlen spüren kann.

Willkommene Vierbeiner

Auch Hunde lieben den Sand unter den weichen Pfoten und die Wellen des Meeres. Die ganze Insel begegnet dem Freund des Menschen wohlgesonnen und ist darauf ausgerichtet, dass Hundehalter und Menschen ohne Hunde gut nebeneinander Urlaub machen können. In jedem Ort gibt es mindesten einen ausgewiesenen Hundestrand, an dem Hunde willkommen sind. Nur am Hauptstrand Westerland gilt ein absolutes Hundeverbot. Hat man genug von Sand und Meer, kann man die Hundeauslaufwiese in der Nähe des Sylter Flugplatzes besuchen. Heideboden unter den Füßen und Pfoten, ist eine schöne Abwechslung. Von Mitte März bis Mitte Juli besteht allerdings aufgrund der Brutzeit auch im Auslaufgebiet Leinenzwang.

Ein bisschen Shoppen oder den Abend bei einem schönen Glas Wein in einem der netten Restaurants ausklingen lassen – das ist auch im Urlaub mit Hund kein Problem. In den Sylter Restaurants gehört es zum guten Ton, auch Hunde nicht vor der Tür warten zu lassen. Sie dürfen sich – vermutlich ganz wie zu Hause – unter dem Tisch ein Plätzchen suchen, sofern sie andere Restaurantbesucher nicht stören. Oft bekommen sie auch einen Napf Wasser. Und sollte eine Unternehmung mit Hund einmal nicht möglich sein, so findet Ihr treuer Freund im Tierheim Sylt liebevolle Betreuung für ein paar Stunden.

Die meisten Menschen haben gar nichts gegen Hunde, gegen die Hundehaufen allerdings schon! Um auch dieses Problem aus der Welt zu schaffen, wird es Herrchen und Frauchen leicht gemacht, die beliebte Urlaubsinsel sauber zu halten: Überall gibt es Hundebeutelspender, an denen man sich kostenlos Tüten zum Entsorgen der Hinterlassenschaften seines haarigen Freundes ziehen kann.

Zwar ist der Sommer die Hauptsaison, aber Sylt kann sich auch im Frühjahr oder Herbst nicht über zu wenig Zuwendung beschweren. Natürlich ist dann das Wetter stürmischer, aber so lange die Sonne scheint, lassen Kitesurfer es sich nicht nehmen, Wind und Wellen für sich zu nutzen. Für einen Urlaub mit Hund ist die Nebensaison sogar angenehmer als der Sommer, denn die Strandregeln für Hunde werden zwischen 1. November und 31. März gelockert, so dass die Vierbeiner sich freier bewegen können als in der Hauptsaison.

Mehr Infos zu Sylt finden sie u.a. unter www.Sylt.net

 

Rømø – Insel der Vielfalt

Eine der beliebtesten nordischen Urlaubsinseln, ist die an der Westküste Südjütlands gelegene Insel Rømø. Dies liegt nicht zuletzt an ihrer vielfältigen Landschaft: Rømøs Westseite bezaubert mit paradiesisch breiten Sandstränden, die sanft ins blaue Meer übergehen und ideale Voraussetzungen für einen Badeurlaub bieten. An Rømøs Ostküste liegt das Wattenmeer, dessen Bedeutung und Faszination man am besten bei einer Wattwanderung verstehen kann. Das Naturschutzgebiet „Nationalpark Wattenmeer“ liegt besonders günstig für viele Arten von Vögeln und dient ihnen zum Brüten und Überwintern. Weite Heidelandschaften, weiche Sanddünen und  windgeschützte Kiefernwälder vervollkommnen die Insel. Auf der Insel gibt es sogar Seehunde und in den letzten Jahren sind  auch einige Wale hier gestrandet. Und noch eine Besonderheit gibt es hier auf Rømø: Mit etwas Glück trennt sich die Nordsee von ihrem Gold und aufmerksame Besucher können am Strand Stücke von Bernstein finden.

Foto: Christian v.R.  / pixelio.de
                 Foto: Christian v.R. / pixelio.de

Aber auch kulturell kann man auf der beliebten dänischen Insel einiges entdecken. Rømøs Museen sind nicht nur bei schlechtem Wetter einen Besuch wert. Verschiedene Museen und das Naturcenter decken ein breites Interessenspektrum ab.

Wer ein wenig in die Ursprünglichkeit der schönen Insel eintauchen möchte, sollte die Städte entlang des Wattenmeeres nicht unbeachtet lassen. In Höjer zum Beispiel gibt es eine sehenswerte Kirche, eine Mühle und eine Schleuse.

Selbst Golfer müssen im Urlaub nicht auf ihren Sport verzichten. Der 18-Loch Golfplatz des Rømø Golf Clubs im Süden der Insel besticht mit einer atemberaubenden Kulisse direkt am Meer. Gute Laune inklusive.

Einfach mal die Seele baumeln lassen

Dem Stress des Alltags entfliehen, fernab von Menschenmengen und Getümmel: Wer mit seiner Familie und Freunden einen traumhaften Luxusurlaub verleben möchte, der kann in aller Ruhe in einem Poolhaus in der Region Bolilmark im Norden der Insel die Seele baumeln lassen (www.luxusferienhaus.de/suedjuetland/roemoe).

Ganz nach Bedarf sind diese exklusiven Unterkünfte mit allem ausgestattet, was das Herz begehrt: Whirlpool oder Swimmingpool, Sauna und Kamin, Billardtisch und vielem mehr. Ob die Sonnenstrände zum Planschen und Bräunen locken oder raue Herbststürme der Insel das Gesicht der Ursprünglichkeit und Wildheit zurückgeben – zu jeder Jahreszeit kann man hier Erholung und Entspannung der Extraklasse finden.

Foto:  Thomas Dereser  / pixelio.de
                   Foto: Thomas Dereser / pixelio.de

In der ruhigen Heidelandschaft Bolilmark fügen sich die Häuser gekonnt in die Natur aus Heide und Dünen ein, fast so, als gehörten sie in diese Landschaft. Im Sommer, wenn die Heide blüht, ist es besonders schön, denn dann erstreckt sie sich über Bolilmark wie eine lila Decke. Ob per Fahrrad, Pferd oder zu Fuß, die Insel hält für jede bevorzugte Art der Fortbewegung atemberaubende Wege bereit. Die Heidelandschaft Bolilmark beispielsweise lässt sich sehr gut auf dem Rücken eines Pferdes oder per Drahtesel erkunden. Beides kann auf Rømø gemietet werden.

Für eine kleine Wanderung eignet sich ein Ausflug zu dem höchsten Punkt der Insel, dem 20 Meter hohen Høstbjerg. Hier wird man für seine Mühen mit einer grandiosen Aussicht über die Insel und das Meer belohnt.

Im Westen Bolilmarks liegt der Lakolk-Strand, der beliebteste Strand der Insel. Schöne Stunden am Meer lassen sich hier mit Besuchen in Restaurants, Cafés, Boutiquen und dem Einkaufszentrum optimal abrunden. Im Spätsommer lädt der breite Strand zum Drachenfestival ein. Zu diesem bunten Spektakel reisen viele Menschen extra an, um ihre Drachen steigen zu lassen.

Wo ist das Wasser?

Die Westseite Rømøs ist in verschiedene Strandabschnitte unterteilt. Viele darf man ganz komfortabel mit dem Auto befahren. Die Gezeiten verändern die Breite des Strandes auf Rømø extrem. Bei Ebbe zieht sich das Wasser sehr weit zurück. Aber Vorsicht: Irgendwann kommt es zurück. Deshalb ist es unbedingt empfehlenswert, nicht zu nah an am Wasser zu parken.

Urlaub in Blau-Weiß – Urlaub in Bayern

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.“ So heißt bereits ein altes Sprichwort. Und vor allem bei den Urlaubsplanungen kann man sich ruhig viel öfters wieder daran halten. Denn auch Deutschland hat wunderschöne Regionen und Fleckchen zu bieten, die auf jeden Fall erkundet werden sollten. Wie wäre es denn beispielsweise mit einem Ferienhaus in Bayern ?  Nun könnten Sie vielleicht denken, dass Bayern nur im September reizvoll wäre, wenn hier das bekannte Oktoberfest stattfindet. Aber weit gefehlt! Bayern ist auch weit ab von „O zapft is“ eine Reise wert. Und wir sagen Ihnen auch warum.

Natur in der schönsten Form

Es findet sich in Bayern eine wunderschöne Natur. Und das auch zu allen Jahreszeiten. Ob nun im Sommer oder Winter. So ist beispielsweise der Bayrische Wald und der damit verbundene Nationalpark ein sehr beliebtes Reiseziel für alle Naturfreunde und welche, die es noch werden wollen. Ob nun Skifahren oder wandern. Bayern ist perfekt und wie gemacht für jede Freizeitgestaltung. Auf den Seen kann gesegelt und gebadet werden.

Eine der wichtigsten Metropolen Deutschlands

Foto: Petra Dirscherl  / pixelio.de
Foto: Petra Dirscherl / pixelio.de

Aber auch die Landeshauptstadt von Bayern ist nicht zu vergessen. Denn München ist voller Leben und gehört seit vielen Jahren zu einer der pulsierendsten und auch teuersten Metropolen in Europa. Suchen Sie sich ein Ferienhaus außerhalb von München. So können Sie die Ruhe und Natur des Landes genießen und dennoch, bei Wunsch, in das bunte Treiben der Großstadt eintauchen. Auf keinen Fall sollten Sie es verpassen, sich im Sommer oder Frühling einen Platz in einen der vielen Biergärten zu sichern. Bei einem Maas Bier kann dann die Erkundung der Stadt geplant werden. Denn München bietet seinen Besuchern eine Menge an Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

München erkunden – Wo fängt man an?                 
Zugegeben, es ist nicht ganz einfach für München einen Plan aufzustellen. Denn es gibt einfach so viel zu sehen und zu erleben. Vielleicht sollten Sie es ruhig angehen lassen. In diesem Fall bietet sich ein Besuch im Englischen Garten an. Inmitten des Grünen machen Sie sich bereit und steuern dann Ihr erstes Ziel an; Den Marienplatz. Dieser ist immer wieder ein regelrechter Magnet für die Besucher der Stadt. Aber auch die Münchner lieben ihren Marienplatz und tummeln sich hier sehr gerne. Von hier aus geht es dann weiter zum Hofbräuhaus am Platzl. Natürlich darf auch ein wenig Kultur nicht fehlen. Besuchen Sie unter anderem das Schloss Neuschwanstein oder Schloss Nymphenburg. Tauchen Sie ein, in eine längst vergessene Welt und fühlen Sie sich ein wenig zurückversetzt in die damalige Ära. Aber auch die Frauenkirche in München ist immer wieder einen Besuch wert. Hier können Sie unter anderem sehr schöne Fotomotive schießen. Lassen Sie sich dies auf keinen Fall entgehen.

Es wird tierisch!

Sie mögen es lieber ein wenig tierisch? Dann müssen Sie auf jeden Fall den berühmten Tierpark Hellabrunn besuchen. Hier warten zahlreichen einheimische und exotische Tiere auf Ihren Besuch. Als Andenken können Sie sich noch ein kleines Souvenir aus dem Shop mitnehmen.

Bayern ist groß und vor allem facettenreich. Also, perfekt für Ihren nächsten Urlaub. Die Reise lohnt sich auf jeden Fall.

Urlaub in Mecklenburg Vorpommern – Der Natur mehr als nur nahe

Der Urlaub, den man sich verdient hat, muss nicht immer in die Weite gehen. Denn auch Deutschland hat wunderschöne und vor allem reizvolle Ecken zu bieten. Nehmen wir beispielsweise nur einmal das Bundesland Mecklenburg Vorpommern. Hier wartet unter anderem die Hansestadt Rostock auf die Besucher. Der Hafen der Stadt lockt die Touristen jedes Jahr aufs Neue an. Ob nun zum alljährlichen Hafenfest oder auch in der Winterzeit, wenn der Weihnachtsmarkt mit seinen Düften lockt. Dabei darf natürlich nicht vergessen werden, dass der Rostocker Weihnachtsmarkt, der Größte im Norden ist. Zahlreiche Schausteller sorgen für ein unvergessliches Adventserlebnis. Nicht weit von Rostock entfernt, befindet sich auch der dazugehörige Stadtteil Warnemünde. Dieser kleine, aber feine Ort ist vor allem wegen seiner Sehenswürdigkeiten, dem Teepott und dem Leuchtturm, so bekannt. Darüber hinaus bietet sich die Warnemünder Strandpromenade auch hervorragend zum Flanieren und Spazieren an. Von einer Ferienwohnung Warnemünde ( http://www.ferienwohnung-warnemuende.de/ ) kann dann jeden Tag ein anderer Ausflug unternommen werden. Schließlich gibt es in Mecklenburg Vorpommern eine Menge zu sehen und zu erleben.

Ab auf die Insel!

Von Rostock geht es dann weiter über Stralsund und die neu gebaute Rügenbrücke auf die wunderschöne Insel Rügen, die zugleich auch die Größte von Deutschland ist. Wer also schon immer mal auf einer Insel Urlaub machen wollte, ist hier wirklich gut beraten. Denn Rügen bietet für jeden genau das Richtige. Ob nun Wassersportarten, lange Badetage am Strand, eine Menge Kultur oder einfach nur Spannung und Spaß für die Kleinen. Rügen bietet seinen Gästen vier wunderschöne Ostseebäder. Sellin, Baabe, Göhren und Binz. Das Größte unter ihnen ist das Ostseebad Binz mit dem historischen Kurhaus als Symbol für Erholung und Urlaub. Das Kurhaus befindet sich direkt an der Strandpromenade und ist somit auch nicht weit vom beliebten Ostseestrand entfernt. Aber auch das Ostseebad Baabe bietet seinen Gästen neben den Unterkünften im Meeresblick Baabe auch noch einen wunderschönen Strand. Hier können vor allem Bernsteinsucher auf ihre Kosten kommen. Denn der Strand von Baabe ist bekannt dafür, dass hier die schönsten und auch größten Bernsteine gefunden werden können. Dafür muss es zuvor aber meist erst einmal richtig schön gestürmt haben. Denn dann kann das Gold des Meeres viel einfacher am Strand gefunden werden. Bernsteinsucher gehen meist in den frühen Morgenstunden auf Wanderschaft, um die schönsten Steine zu finden. Auf Rügen haben sich mittlerweile viele Handwerker niedergelassen, die aus Bernsteinen verschiedene Schmuckstücke oder auch kunstgewerbliche Gegenstände zaubern. Vor allem auf den Promenaden der Inseln können die Raritäten dann gekauft werden. Dabei kann man sich sicher sein, nicht nur ein Stück Rügen mit nach Hause zu nehmen, sondern auch noch ein Unikat zu besitzen.

Von Baabe nach Sellin mit dem Fahrrad

Bei wunderschönem Wetter gibt es auf Rügen nichts Schöneres, als sich auf ein Fahrrad zu schwingen und die Insel zu erkunden. Von Baabe aus, kann beispielsweise das nächste Ostseebad angefahren werden. In Sellin gibt es neben dem Strand auch die einzigartige Seebrücke, auf der eine kleine Pause gemacht werden kann. Bei einem Kaffee oder einem leckeren Eis im „Palmengarten“ kann der Blick auf die Ostsee schweifen und den Klängen der Möwen gelauscht werden. Wer ein wenig mutig ist, begibt auf Tauchfahrt mit der „Gondel“. Diese findet sich unterhalb der Seebrücke und ermöglicht den Besuchern einen Blick in das Innere der Ostsee zu werfen. Bei der 60-minütigen Tauchfahrt lernen die Besucher die Bewohner des Gewässers kennen und erfahren viele  nützliche Informationen. Anschließend kann durch die Granitz wieder der Weg zurück nach Baabe gefahren werden. Angekommen und ein wenig erschöpft, sollte der Tag dann in einem der zahlreichen Fischrestaurants des Ortes beendet werden. Denn der hier angebotene Fisch stammt aus der Ostsee und wird jeden Tag frisch gefangen. Meist kommt der Fisch aus Saßnitz.   Hier findet sich auch die Fischfabrik, in der der Original Rügen-Fisch verkostet und gekauft werden kann. Ein Besuch hier lohnt sich auch auf jeden Fall.

Wenn der Titisee auf den Schluchsee trifft – Urlaub im Schwarzwald

Der Schwarzwald gehört immer noch zu den schönsten und beliebtesten Urlaubszielen in ganz Europa. Vor allem wegen der Erholung wird dieses Reiseziel sehr oft gewählt. Denn hier kann man sich einfach der wunderschönen und meist auch noch unberührten Natur hingeben. Besonders sehenswert ist der Schluchsee. Dieser liegt im Hochseeschwarzwald. Genau genommen südöstlich vom Titisee. Und eigentlich ist der Schluchsee auch ein reiner Gletschersee, der mal 30 Meter tiefer lag. Heute hat sich dies aber ein wenig verändert. Vielmehr gehört der See heute zum Schluchseewerk und ist einer von vielen Stauseen, die durch Pumpen miteinander verbunden sind. Dabei hat diese See schon eine lange Geschichte hinter sich. Errichtet wurde Ende der 20´er Jahre eine 60 Meter hohe Staumauer. Aufgrund dessen wurde der See durch eine Sprengung um 13 Meter abgesenkt.  Deshalb liegt der See heute etwa 60 Meter tief. An dem Ufer befindet sich die gleichnamig Ortschaft Schluchsee. Besonders immer Sommer ist diese Region vor allem von Wasserliebhabern gern gesehen. Denn auf dem Schluchsee können hervorragend verschiedene Wassersportarten, wie Segeln, Schwimmen oder auch Surfen betrieben werden. Durch die Höhe ist das Wasser meist sehr kühl. Dennoch schreckt diese Tatsache nur die wenigsten Besucher ab, das frische, kühle Nass zu besuchen. Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, kann einen der vielen Wanderwege um den Schluchsee nutzen. Denn das Gewässer ist 7 Meter lang und 1,5 Kilometer lang. Aufgrund des gut zugänglichen Ufers kann hier eine wunderschöne Natur erkundet werden. Aber auch vom Wasser aus können Natur und Region erkundet werden. So beispielsweise mit eine Ruder- oder Tretboot. Wer sich aber nicht selbst sportlich betätigen möchte, unternimmt einfach eine Fahrt mit dem Ausflugsdampfer. Weitere Informationen über den Schwarzwald und die besten Unterkunftsmöglichkeiten finden sich unter www.urlaub-schwarzwald.info.

 

Foto: Günter Hommes  / pixelio.de
                      Foto: Günter Hommes / pixelio.de

Der Titisee als Badeparadies

Wie bereits erwähnt findet sich vom Schluchsee nicht weit der Titisee entfernt. Und genau dieser See lockt jedes Jahr Tausende von badefreunden in den Schwarzwald. Denn der Titisee ist die Topadresse, wenn es darum geht, einen wunderschönen und vor allem erholsamen Badeurlaub zu verbringen. Denn was könnte es Schöneres geben, als zu baden oder zu schwimmen, in solch einer wunderschönen Umgebung? Der Titisee hat eine Größe von 1,3 km² und eine Tiefe von 45 Metern. Im südlichen Schwarzwald ist dieser See einfach der perfekte Ort, um die Seele baumeln zu lassen. Auch wenn man vielleicht nicht unbedingt in das kühle Nass springen möchte. Tret- und Ruderboot fahren ist hier ebenso möglich, wie Segeln und Surfen. Und auch die Ausflugsschiffe bieten interessante Touren über den See an. Darüber hinaus kann der Titisee aber auch zu Fuß erkundet werden. Dabei wird jedem die unberührte Natur ins Auge fallen. Aber nicht nur im Frühjahr und Sommer ist dieser See im Schwarzwald ein echter Knaller. Auch der Winter zeigt in dieser Region seine schönen Seiten. So ist beispielsweise das Schlittschuhlaufen auf dem Titisee eines der schönsten und besten Ereignisse der Saison.

Foto: Stefan Schwarz  / pixelio.de
                   Foto: Stefan Schwarz / pixelio.de

Der Schwarzwald hält noch eine Menge mehr Überraschungen bereit, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Noch mehr Informationen finden sich unter http://www.urlaub-schwarzwald.info.