Auf nach Rügen !

Über 580 Kilometer Küstenlinie, 60 Kilometer Sandstrand, wildromantische Natur und hochmoderne Urlaubseinrichtungen – die Ostseeinsel Rügen hat für einen gelungenen Urlaub so einiges zu bieten. Alleinreisende, Familien mit Kindern, Jugendliche und Senioren sind auf der Insel herzlich willkommen.

Rügen – ursprünglich und sonnenverwöhnt

926 Quadratkilometer Fläche hat die größte deutsche Insel in der Ostsee. Die Sonne scheint hier öfter als in den meisten anderen Regionen Deutschlands. Für Badeurlauber ist eine Reise nach Rügen im Sommer ideal. Von keinem Punkt der Insel aus ist es weiter als sechs Kilometer bis zum Meer oder zum Bodden. Aber auch Naturfreunde kommen auf der Insel auf ihre Kosten. Zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Fahrrad erkunden sie die wilde Schönheit der Landschaft und genießen die ursprüngliche Natur in den beiden großen Naturparks. Dunkle Buchen- und Kieferwälder laden ebenso wie die Hochküste mit dem markanten Steilufer zum Verweilen ein.

Hotel, Zeltplatz oder Ferienwohnung

Urlaub auf Rügen bedeutet einen Besuch der vielen kleinen und größeren Orte. Putbus, Baabe, Göhren, Sassnitz, Binz und Sellin sind nur einige der attraktiven Rügen-Orte. Von mondänen Hotels bis zu kleinen idyllischen Gaststätten stehen dem Besucher viele verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Wer es ursprünglicher mag, findet in allen Teilen der Insel Campingplätze für jeden Anspruch. Die bestens ausgestatteten Ferienwohnungen und Ferienhäuser, die bei BestFewo gebucht werden können, bieten die beste Möglichkeit, die Schönheiten der verschiedenen Regionen Rügens zu erkunden.

Die Regionen Rügens

Sechs verschiedene Regionen mit eigenem Charme stehen den Urlaubern bei einem Besuch zur Verfügung. Dazu gehören:

  • Insel Wittkow
  • Granitz
  • Halbinsel Jasmund
  • Halbinsel Mönchgut
  • West-Rügen
  • Zentral-Rügen und Süd-Rügen

Störtebeker Festspiele

Wittkow, dessen Name aus dem slawischen Wort „Windland“ abgeleitet wird, ist von Wiesen und Wäldern geprägt. Der nördlichste Inselteil ist vor allem durch Kap Arkona und den Jasmunder Bodden bekannt und beliebt. Eine besondere Attraktion vor allem für Familien mit Kindern sind die jährlich in der Zeit von Mitte Juni bis Anfang September stattfindenden „Störtebeker Festspiele“, die auf der Naturbühne Ralswiek ausgetragen werden.

Eine Fahrt mit dem „Rasenden Roland“

Granitz im Osten der Insel lädt mit einer hügeligen Landschaft und ausgedehnten Wäldern zu weiten Wanderungen ein. Granitz gehört zum Biosphärenreservat Südost-Rügen und ist deshalb für Naturfreunde besonders sehenswert. Familien erleben auf dem „Rasenden Roland“, der historischen Schmalspurbahn, eine aufregende Fahrt durch diesen Teil der Insel. Das Wahrzeichen Rügens, die Kreideküste, liegt auf der Halbinsel Jasmund ebenso wie der Nationalpark Jasmund.

Vogelrastplätze und weite Rapsfelder

Kleine, verträumte Dörfer und mit Heide überzogene sanfte Hügel bestimmen das Bild der Halbinsel Mönchgut. Die Region gehört ebenfalls zum Biosphärenreservat Südost-Rügen und ist deshalb für Naturfreunde besonders interessant. Vogelfreunde können in West-Rügen auf einem beliebten Rastplatz Kraniche und viele Zugvögel beobachten. Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft eignet sich für ausgedehnte Wanderungen durch dieses einmalige Naturschutzgebiet. Gelbe Rapsfelder und rote Mohnfelder machen einen Abstecher nach Zentralrügen und Süd-Rügen zu einem farbenfrohen Urlaubserlebnis. Auf langen Alleen können Urlauber wandern und die leicht hügelige Landschaft zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Die Insel Vilm, die direkt vor der Küste Süd-Rügens liegt, bietet einen atemberaubenden, völlig unberührten Urwald.